Liebe Menschen, schön, dass Ihr da seid

Ich bin Daniel,
Daniel Johannes Mayr

Glücksgefühle erlebe ich, wenn ich beim Dirigieren in der Musik schwebe und alle mit voller Leidenschaft und Hingabe an das gemeinsame Wunder musizieren,
beim weiten Blick von einem Gipfel in meinen geliebten Allgäuer Alpen,
bei einer Abfahrt von einem Pass mit meinem Gravelbike,
im Eiswasser in meiner Tonne,
wenn ich den Backofen öffne und der Duft von frischem Brot in meine Nase strömt,
beim Anblick von Schönheit,
glücklichen Kindern,
allein beim Töpfern,
beim Lachen mit lieben Menschen.
Ich liebe
Natur und Kunst
Lassen und Schaffen
Stille und Musik
Einsaugen und Ausdrücken
Geist und Gefühle
Staunen und Strömen
Farben
Atmen

Termine.

DIE NÄCHSTEN KONZERTE

"NATURVERBUNDENHEIT" C. Nielsen: "Helios-Ouvertüre" op. 17 C. Nielsen: Flötenkonzert J. Sibelius; Sinfonie Nr.2 D-Dur op. 43   Landesjugendorchester NRW Anne-Cathérine Heinzmann - Flöte Daniel J. Mayr - Dirigent

"NATURVERBUNDENHEIT" C. Nielsen: "Helios-Ouvertüre" op. 17 C. Nielsen: Flötenkonzert J. Sibelius; Sinfonie Nr.2 D-Dur op. 43   Landesjugendorchester NRW Anne-Cathérine Heinzmann - Flöte Daniel J. Mayr - Dirigent

Oper in einem Prolog und vier Akten Französisches Libretto vom Komponisten & Véra Janacopoulos nach Carlo Gozzis Komödie L’AMORE DELLE TRE MELARANCE MITWIRKENDE: Solist:innen der Oper Bonn und Gäste Chor der Oper Bonn Beethoven Orchester Bonn Dirigent: Daniel Johannes Mayr Regie: Leo Muscato

Galerie.

ONSTAGE & OFFSTAGE

Bilder (c) Thilo Beu

Feuilleton.

DER FEUILLETON ÜBER DJM

SIBERIA
(Umberto Giordano)
„Das Beethoven Orchester unter Leitung von Daniel Johannes Mayr spielt ebenso rauschhaft wie lyrisch und filigran. Ein Erlebnis!“

RAINER NONNENMANN, Kölner Stadtanzeiger, 12.03.2023

SIBERIA
(Umberto Giordano)
„Daniel Johannes Mayr lässt das Beethoven-Orchester im wahrsten Sinne des Wortes „von der Kette“: Russland-Stimmung wie von der Kitsch-Postkarte? Kein Problem! Ständig wechselnde Emotionen bis ins Äußerste ausgereizt? Gar kein Problem! Mayr und sein Orchester schaffen Klanggebilde, in die man sich fallen lassen kann.“

THOMAS HILGEMEIER, theaterpur.net, 12.03.2023

IWEIN LÖWENRITTER
(UA, Moritz Eggert)
„Das Beethoven Orchester Bonn unter Daniel Johannes Mayr flirrt, säuselt, tobt und poltert aus dem Graben, dass man seine wahre Freude hat.“ (TAZ, 1.2.22)

TAZ, 01.02.2022

IWEIN LÖWENRITTER
(UA, Moritz Eggert)
„Schlagzeug- und Bläsergewitter kommen mit voller Wucht aus dem Orchestergraben, ebenso wie irisierende Klänge und sphärische Klangwolken von faszinierender Vielschichtigkeit. Das unter der Leitung von Daniel Johannes Mayr mit schmissiger Verve und detailverliebter Sinnlichkeit spielende Beethoven Orchester Bonn leistet wirklich Großartiges“

NMZ-online, 31.01.22/ Die deutsche Bühne 31.01.22

Kontakt.

LET’S TALK.

Hinterlassen Sie mir gerne eine Nachricht. Ich melde mich schnellstmöglich bei Ihnen zurück!
Daniel Johannes Mayr